Bockwitzer See

Tagebau Borna-Ost/Bockwitz

Der 1998 in Kraft getretene Sanierungsrahmenplan regelt umfassend die Folgenutzungen im Sanierungsgebiet zwischen Lerchenberg, Bockwitzer See und Harthsee. Schwerpunkte bilden dabei die natur- und landschaftsorientierte Entwicklung des Bockwitzer Sees und seiner Randbereiche, die Waldmehrung in den Altkippengebieten sowie die Wiederherstellung der Verkehrsinfrastruktur mit den Schlüsselmaßnahmen Autobahn A 72 und Kreisstraße K 145. Zur Herstellung einer den Sanierungszielen entsprechenden Wasserqualität im Bockwitzer See wurde erstmals in Mitteldeutschland ein „In-Lake-Verfahren“ zur Neutralisierung mittels Zugabe von Soda erfolgreich angewendet.

  1. Details

    • Verfahrensstand: verbindlich seit August 1998
    • Aufstellungsbeschluss: 06.11.1992
    • Satzungsbeschluss: 27.05.1994
    • Genehmigungsbescheid: 19.01.1998
    • Verbindlichkeit: 07.08.1998
  2. Download